Zum Inhalt springen

Spiele-Review: Bastion

Also zu dem Spiel kann ich meine Gedanken nicht so leicht nieder schreiben, denn es gäbe echt viel zu schreiben. Viel gutes, ein bisschen schlechtes und viele Emotionen. So ein cooles Spiel!

Aber nichts überstürzen…

 

Alles auf Anfang!

Eine kurze* Zusammenfassung des Spiels:

Der Spieler bzw The Kid (wie der Protagonist genannt wird) erwacht und findet eine Welt vor die sich komplett verändert hat und die gerettet werden muss. Die Calamity kommt über das Land und zerbricht die Welt von Bastion in viele Bruchstücke.

Der Spieler muss nun mit The Kid die verschiedenen Bereiche der Welt von der Bastion, welche der zentrale Bestandteil der Welt ist, aus bereisen und diese von allen möglichen Angreifern und Ungetier befreien. Dazu stehen Kid einige Waffen zur Verfügung und man kann diese auch aufwerten.

Sobald man alle Bereiche befreit hat, muss man eine Entscheidung treffen, die nicht leicht ist und auf die man das ganze Spiel über nicht vorbereitet wird.


* Natürlich ist das keine große Zusammenfassung mit Entwickler, Publisher und technischen Details. Dafür habe ich am Ende des Beitrags die Steam- und Wikipedia-Website verlinkt. Darüber kann man einen umfangreichen Blick auf das Spiel bekommen.

 

Das Abenteuer startet mit dem schlafenden Kid, der scheinbar alleine gegen das Böse kämpfen muss.

 

Es ist so schön!

Ohja! So ein schönes Spiel das einen solchen Charme besitzt habe ich selten gesehen 😍

Alles, wirklich alles* an der Spielwelt ist liebevoll handgezeichnet und ist aufeinander abgestimmt. Es gibt in jedem Level und an jeder Ecke kleine nette Details die dazu einladen sich alles ganz genau anzuschauen. 

Die Levels sind auch nicht von Anfang an komplett zu sehen, die Tiles bzw die Boden-Elemente „fliegen“ erst in ihre Position sobald man auf diese zuläuft. Das ist ein super cooler Effekt und nutzt sich meiner Meinung nach auch nicht ab.

Die Animationen der Figuren sind stimmig und fügen sich gut ins Spiel ein.

Die Grafik ist der Hammer!

* Die Figuren und die dazu gehörigen Animationen sind aus 3D-Modellen erzeugte Sprites die somit nur den Anschein erwecken sollen ebenfalls gezeichnet worden zu sein. Fällt einem so aber gar nicht auf.

 

Die Bastion, welche der Mittelpunkt der Spielwelt und Ausgangspunkt für jede der Missionen ist, muss über das Spiel hinweg wieder aufgebaut und erweitert werden.

 

Etwas hackelige Technik

So, jetzt kommen wir zu den eingangs erwähnten schlechten Punkten am Spiel:

 

Die Steuerung

Manchmal und vor allem in brenzligen Situationen ist die Steuerung etwas zu ungenau und lässt einen eher etwas hilflos anstatt geleitet zurück. Heißt, es entsteht mehr zusätzliches Chaos durch die Steuerung als ohne 😂

Ich hätte mir da gern eine erwas genauere Steuerung und bessere Erkennung der Befehle gewünscht.

 

Der plötzlich endende Boden

Ich bin so oft in den Ether gefallen, weil ich entweder nicht richtig erkennen konnte wo der Boden aufhörte oder weil ich in hektischen Kampfsituationen mich verklickt habe. Ah und man wird schon auch manchmal von vielen Gegnern überrumpelt und von der Karte geschupst.

Also muss man wirklich immer und überall das Ende des Bodens im Blick haben um nicht doch mal hinunter zu fallen.

Ja, man hat einen zweiten Versuch bevor man das Level von vorne beginnen muss. Aber das hätte man anders lösen können. Das ist eher nervig und vor allem in stressigen Situationen hat man dafür eben kein Auge frei.

 

Neue Waffen werden ausgerüstet …

… ob man will oder nicht. Hat man zB seine perfekte Kombination aus Waffen bereits gefunden und ausgerüstet so wird diese zerstört, sollte man eine neue Waffe finden. Denn: Neue Waffen werden sofort ausgerüstet und ersetzen für das restliche Level die aktuell ausgewählte Waffe. Man kann erst wieder in der Bastion die Waffen wechseln.

Was echt Bescheiden sein kann, wenn man eine wirklich krampfige Waffe findet die mehr ein Klotz am Bein als wirklich eine Hilfe ist.

Hier hätte ich mir gewünscht, dass man wählen kann ob man die neue Waffe nutzen oder lieber in die Waffenkammer der Bastion schicken möchte. Das hätte in meinen Sessions einiges leichter gemacht!

 

 

Die wunderschöne Atmosphäre

Die Atmosphäre des Spiels ist definitiv das Highlight. Durch Musik, Grafikstil und sehr gut geschriebene Charaktere wird man sofort eingesogen und kommt schwer davon weg. Dir Bastion läd nur durch ihren Anblick zum Verweilen ein und in schönen Umgebungslevels fühlt man sich wirklich gut, wenn man die Lande von Feinden reinigt.

Ich habe wirklich einen Freund in Rucks gefunden, Zulf mit allen seinen Aktionen verstanden und mich in Zia verliebt. Das hat bisher noch kein Spiel geschafft und es hat mir am Ende wirklich das Herz gebrochen als ich mich zwischen der Bastion und Sia entscheiden musste. Das war hart!

Das Spiel löst mit allem Emotionen aus, seien es nun positive oder negative. Wobei negativ eher bedeutet, dass es nicht so lief wie ich dachte das es laufen wird.

Alle Aktionen der Charaktere sind nachvollziehbar und damit echt. Ich habe mich selbst hier und da mal gesehen. Das war wirklich verblüffend.

Hier gibt es nichts zu anzumerken, außer das ich gerne ein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende mit Zia und der Bastion gehabt hätte. Das wäre schön gewesen!

 

Jede Aktion von Kid wird von einem stets anwesenden Erzähler kommentiert, der auch schon mal einen lustigen Spruch auf Lager hat.

 

Preis/Leistung und Fazit

Ich mache diese Kategorie der Preis/Leistung mal für Bastion auf, weil es sich wirklich lohnt. Aktuell kostet das Spiel auf Steam rund 15€ und dafür bekommt man ein wirklich sehr gutes Spiel. Eine mega Präsentation, einen guten Soundtrack und ein hervorragendes Spielgefühl.

Die von mir vorgebrachten „Mängel“ sind eher kleine Schönheitsfehler als wirkliche Probleme und sind verschmerzbar.

Ich kann das Spiel also ohne Einschränkungen empfehlen und vielleicht gibt es ja auf meinem Youtube-Kanal mal einen Speedrun oder eine New-Game+ Session. Wer weiß.

 

 

Links zum Spiel:

 

Steam: https://store.steampowered.com/app/107100/Bastion/

Wikipedia: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bastion_(Computerspiel)

 

Youtube Lets Play:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner